Das Erlösungsfenster

Erlösungsfenster

 

In dem sogenannten "Erlösungsfenster" fällt auf den ersten Blick das Mariensymbol auf, die große Rose, die am Stamme eines Baumes erblüht, der breit und kräftig in die Höhe wächst und sich oben zum Kreuz der Erlösung ausbildet. Seine violette Farbe deutet auf die Passion hin: Christus erlöst die Menschheit am Kreuz; Maria ist Mitwirkende an seinem Erlösungswerk. Sie blüht schon vor seinem Tod unten am Stamm des Kreuzes als die "Rose ohne Dornen". Haupt und Wundmale des Gekreuzigten werden durch rote Trauben angedeutet, dazwischen verteilen sich weiße Glasstücke und Corpus und Dornenkrone an. Diese Zeichen weisen auf die Eucharistie hin, bei der sich auf dem Altar immer wieder neu unter den Gestalten von Brot und Wein der Kreuzestod Christi, "das Werk unserer Erlösung vollzieht" (Zweites Vatikanisches Konzil).



© www.mariendom.de