Hausordnung für die Kirchen

der katholischen Gemeinde Maria, Königin des Friedens

 

 

§1 Allgemeines

 

Unsere Kirchen sind heilige Orte der Gottesdienste, der Frömmigkeit und der Gottesverehrung. Dafür stehen sie zu unseren Öffnungszeiten allen Personen offen.

 

 

 

§ 2 Verhalten in der Kirche

 

1.      Jeder ist verpflichtet, auf den Charakter der Kirchen als Gotteshäuser Rücksicht zu nehmen. Unsere Küsterinnen und Küster sorgen für die Ordnung in sämtlichen Räumen der Kirchen. Sie können durch einen Ordnungsdienst unterstützt werden (z.B. bei großen Gottesdiensten oder an Sonntagen). Den Anordnungen der Küsterinnen und Küster bzw. des Ordnungsdienstes ist Folge zu leisten.

 

2.      Das Abbrennen von Kerzen und Teelichten ist ausdrücklich nur an den dafür vorgesehenen Stellen erlaubt.

 

3.      Die Fluchtwege sind frei zu halten.

 

4.      In den Kirchen ist angemessene Kleidung zu tragen: Schultern und Knie bedeckt, Männer ohne Kopfbedeckung und keine Kleidung, die Kirchenbesucher provoziert (z.B. die roten Christ-König-Umhängen der Gruppen um den vom zuständigen Erzbischof in Polen suspendierten polnischen Priester Piotr Natanek).

 

5.      In den Kirchen ist das Surfen im Internet nicht gestattet (z.B. auch nicht WhatsApp, Computerspiele, usw.).

 

6.      Während der Gottesdienste ist eine Besichtigung der Kirchen nicht möglich.

 

7.      In den Kirchen wird nicht gegessen oder getrunken.

 

8.      Hunde und andere Tiere dürfen nicht mit in die Kirchräume gebracht werden (ausgenommen z.B. Blindenhunde oder Therapietiere mit Ausweis).

 

9.      Das Betreten der Chorräume oder Kanzeln ist nicht erlaubt.

 

10.  Führungen sind nur nach Absprache und in der Wallfahrtskirche nur mit einem Tourguidesystem möglich. Ein Tourguidesystem kann nach Absprache ausgeliehen werden.

 

11.  Bitte führen Sie in den Kirchen keine lauten Gespräche!

 

12.  Die Sakramentskapelle in der Wallfahrtskirche ist betenden Besuchern vorbehalten.

 

13.  Es ist nicht gestattet, das Inventar zu verändern (z.B. Stühle und Kerzenständer umzustellen).

 

14.  Wir bitten Sie, nach Gebrauch das Gotteslob wieder an seinen Platz zurück zu legen.

 

15.  Es ist nicht gestattet, ohne Rücksprache Flyer, Hefte, Bücher, Plakate oder andere Materialien in unseren Kirchen auszulegen oder auszuhängen.

 

 

 

§ 3 Nutzungsausschluss

 

Personen bzw. Gruppen, die gegen diese Hausordnung und/oder die Anordnungen der Küsterinnen und Küster bzw. des Ordnungsdienstes verstoßen, können zeitweise oder auf Dauer von dem Besuch bzw. der Nutzung der Kirchen ausgeschlossen werden.



© www.mariendom.de